Freiwillige Feuerwehr Linsburg
....unsere Freizeit für Ihre Sicherheit......

 

Einsätze 2021

17.07.2021 --Brandeinsatz 08/2021
Logo_Einsaetze-1
Einsatzart:

 

Brandeinsatz

 
Kurzbericht:
 

Flächenbrand klein

 

Einsatzort:
 
Wenden  - Linsburg K4 Richtung Wenden
 
Alarmierung:
 
17.07.2021 um 17:05 Uhr
 
Alarmierungsart:

Meldeempfänger
Sirene
 
Fahrzeuge am Einsatzort:

HLF20
TLF 8/24
MTW
 
Alarmierte Einheiten:
 
Feuerwehr Wenden
Feuerwehr Linsburg
Feuerwehr Rodewald
GBM SG Steimbke
Polizei
 

Einsatzbericht:

Flächenbrand in Wenden

Am Samstag gegen 17 Uhr rückten die Feuerwehren aus Wenden und Linsburg zu einem gemeldeten Flächenbrand im Bereich der Kreisstraße 4 in Wenden – Heide aus. Hier brannte es aus unbekannter Ursache  auf einer Heide- und Wiesenfläche auf etwa 1,5 Hektar.

Durch den schnellen Einsatz von drei C-Strahlrohren und den Inhalten aus den wasserführenden Fahrzeugen konnten die eingesetzten Kräfte eine weitere Ausbreitung des Feuers verhindern. Um genügend Löschwasser vor Ort zu haben und die abgebrannte Fläche zu wässern, forderte die Einsatzleitung hier das Tanklöschfahrzeug aus Rodewald nach. Für die insgesamt 36 ehrenamtlichen Kameraden endete der Einsatz nach einer guten Stunde.

Bild und Text: J.Eickeler, stellv. Pressesprecher Feuerwehren der SG Steimbke


Hier die Bildergalerie dazu:

 

!!!Leider keine Bilder vorhanden!!!

16.07.2021 --Brandeinsatz 07/2021
Logo_Einsaetze-1
Einsatzart:
 
Brandeinsatz
 
Kurzbericht:
Fahrzeugbrand klein
 
Einsatzort:
 
Linsburg - Parkplatz Meinkingsburg
 
Alarmierung:
 
16.07.2021 um 17:11 Uhr
 
Alarmierungsart:

Meldeempfänger
Sirene
 
Fahrzeuge am Einsatzort:

HLF20
TLF 8/24
 
Alarmierte Einheiten:
 
Feuerwehr Linsburg
Polizei
 

Einsatzbericht:

Brand im Motorenberich / Fahrer löschte selbst

Ein Fahrer mit seinem PKW war auf der B6 in Fahrtrichtung Nienburg unterwegs und bemerkte kurz vor Meinkingsburg Brandgeruch im Motorenbereich sowie aufsteigenden Qualm,

er steuerte daraufhin, sein erst vor 3 Tagen gekauftes Auto, an der Kreuzung Meinkingsburg runter auf den Parkplatz vom Landhaus Meinkingsburg und alarmierte die Feuerwehr,

zeitgleich holte der Fahrer aus dem Landhaus einen Feuerlöscher und löschte den Brand an der Beifahrerseite in der Nähe des Motors der Lüftungsanlage selbst.

Die Feuerwehr Linsburg die wenige Minuten später eintraf, kontrollierte mit der Wärmebildkamera noch die Wärme und kühlte den Bereich  ein wenig mit dem Rest aus dem Feuerlöscher nach.

Ursache war wohl der durchgeschmorte Motor der Lüftungsanlage.

 Ohne weitere Maßnahmen einzuleiten konnten wir wieder zurück zum Standort fahren.

Verletzt wurde zum Glück niemand, der Pkw war nicht mehr fahrbereit....

10.07.2021 -- Brandeinsatz 06/2021
Logo_Einsaetze-1
Einsatzart:
 
Brandeinsatz
 
Kurzbericht:
 
PKW Brand
 
Einsatzort:
 
B6 - Schneerener Krug-Richtung Nienburg Höhe Fernsehturm
 
Alarmierung:
 
10.07.2021 um 14:07 Uhr
 
Alarmierungsart:

Meldeempfänger
 
Fahrzeuge am Einsatzort:

HLF20
TLF 8/24
 
Alarmierte Einheiten:
 
Feuerwehr Schneeren
Feuerwehr Linsburg
Polizei
 

Einsatzbericht:

Ein Einsatz in weiß
 
Zu einem PKW-Brand auf der B6 zwischen Schneeren und Meinkingsburg wurde am Samstag Nachmittag die Feuerwehr Linsburg alarmiert.
Nach erster Rückmeldung der Leitstelle waren bereits zwei Ortswehren aus der Region Hannover alarmiert und im Einsatz, benötigten aber weiteres Löschmittel vor Ort.
Bei Eintreffen war der PKW mit großen Mengen Schaummittel gelöscht, jedoch war die Fahrbahn aufgrund des Schaumteppichs nicht mehr befahrbar.
 
Die Ortswehr Linsburg beseitigte den Schaum von der Fahrbahn und stellte einen Zugang für das Abschleppunternehmen sicher.
 
Die Fahrbahn war für die Zeit der Lösch- und Bergungsmaßnahmen gesperrt. Ganz vorn im Stau befand sich ein frisch getrautes Paar, welches die erste Hürde der Ehe auf der B6 nehmen musste.
Eine Braut in weiß sehen die Einsatzkräfte auch nicht alle Tage an der Einsatzstelle.
 
Bild und Text: Feuerwehr Linsburg 

 

Hier der Einsatzbericht der Feuerwehr Schneeren: zu lesen auf:(www.feuerwehr-schneeren.de)

 

Auf der B6 zwischen Abfahrt Schneerener Krug und Meinkingsburg (FR Nienburg) war ein PKW in Brand geraten. Der Fahrer konnte das Fahrzeug noch in einer Seitenbucht anhalten und die Feuerwehr alarmieren.

Als die ersten Schneerener Einsatzkräfte die Einsatzstelle erreichten, stand das Fahrzeug bereits im Vollbrand. Es wurde umgehend ein Löschangriff mit Schaumrohr eingeleitet, auch um eine Ausbreitung auf die angrenzende Vegetation zu verhindern.

Da sich die Einsatzstelle im Nienburger Bereich befand, wurde zur Unterstützung und weiteren Wasserversorgung durch den Einsatzleiter das Tanklöschfahrzeug der Ortsfeuerwehr Linsburg nachalarmiert.

Für die Löscharbeiten war die B6 in FR Nienburg komplett gesperrt.

 

Text und Bild : Feuerwehr Schneeren


Hier die Bildergalerie dazu:

PKW-Brand1-1
PKW-Brand1
PKW-Brand2-1
PKW-Brand3-1
PKW-Brand4-1
PKW-Brand5-1
22.03.2021 -- Objektalarm 05/2021
Logo_Einsaetze-1
Einsatzart:

 

Objektalarm

 
Kurzbericht:

 

BMA aufgelaufen

 
Einsatzort:
 
Linsburg - Grund AH Jagdhaus
 
Alarmierung:
 
22.03.2021 um 10:52 Uhr
 
Alarmierungsart:

Meldeempfänger
Sirene
 
Fahrzeuge am Einsatzort:

HLF20
 
Alarmierte Einheiten:
 
Feuerwehr Linsburg
 
 

Einsatzbericht:

 

Die Feuerwehr Linsburg wurde zu einem Objektalarm in  das AH Jagdhaus in Linsburg über die automatische Brandmeldeanlage alarmiert.

Bei Erkundung stellte sich heraus, dass es der Rauchmelder ohne
ersichtlichen Grund ausgelöst hatte.

07.03.2021 --Technische Hilfe 04/2021
Logo_Einsaetze-1
Einsatzart:
 
Technische Hilfe
 
Kurzbericht:

 

Person in Not

 
Einsatzort:
 
Linsburg - Am Dreschplatz
 
Alarmierung:
 
07.03.2021 um 16:16Uhr
 
Alarmierungsart:

Meldeempfänger
Sirene
 
Fahrzeuge am Einsatzort:

HLF20
TLF 8/24
 
 
Alarmierte Einheiten:
 
Feuerwehr Linsburg
Rettungsdienst
Noteinsatzfahrzeug
 
 

Einsatzbericht:

Zur Unterstützung der Rettungsdienstes wurde die Feuerwehr Linsburg  am späten Sonntagnachmittag alarmiert.
Eine erkrankte Person musste liegend vom Dachboden durch die enge Dachlukentreppe über den schmalen Treppenaufgang  eines Hauses zum Rettungswagen gebracht werden.

Aufgrund der baulichen Gegebenheiten gab es keine andere Möglichkeit, als die Person mit einer Spezialtrage " Ultramedic ultra Sine Board"  aus dem Gebäude zu bekommen.
Keine alltägliche Einsatzlage, welche aber von den Einsatzkräften ruhig und routiniert abgearbeitet wurde, so dass die Person zügig in ein Krankenhaus gebracht werden konnte.

18.02.2021 --Technische Hilfe 03/2021
Logo_Einsaetze-1
Einsatzart:
 
Technische Hilfe
 
Kurzbericht:
 
Bahnunfall (Person in Notlage)
 
Einsatzort:
 
Linsburg - Bahnstrecke Lbg-Bahnhof -->> Hannover (Alter Bahnübergang Nähe Heidloh-Feldmark) 
 
Alarmierung:
 
18.02.2021 um 21:16 Uhr
 
Alarmierungsart:

Meldeempfänger
Sirene
 
Fahrzeuge am Einsatzort:

HLF20
TLF 8/24
MTW
 
Alarmierte Einheiten:
 
Feuerwehr Linsburg
GBM SG Steimbke
Rettungsdienst
Noteinsatzfahrzeug
Polizei
Notfallmanager DB-Bahn
Bundespolizei
 

Einsatzbericht:

 

Hilfeleistung nach Bahnunfall

 

Die Feuerwehr Linsburg wurde am 18.02.2021 um 21:16 zur Technische Hilfe Bahnunfall alarmiert. Der Lokführer eines Güterzuges hat kurz nach dem Linsburger Bahnhof plötzlich einen Dumpfen Knall an bzw. auf seiner Lok gespürt. Darauf hin hat er seinen Zug gestoppt und über die Bahn-Leitstelle den Notruf veranlasst, die Bahnstrecke Nienburg-Neustadt wurde daraufhin sofort gesperrt.

 Die Feuerwehr Linsburg wurde mit der Meldung „Person in Notlage“ alarmiert. Die gemeldete Örtlichkeit war mit „Bahndamm Heidloh“ sehr ausgedehnt, jedoch wurde durch das erstausrückende Fahrzeug der stehende Zug auf höhe des ehemaligen Bahnüberganges in der Feldmark Heidloh ausgemacht.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle schickte der Einsatzleiter nach Rücksprache mit dem Lokführer, zwei Trupps mit Handlampen den Zug entlang um zu schauen was den dumpfen Schlag ausgelöst haben soll, der zeitgleich eintreffende Rettungsdienst kümmerte sich um den Lokführer!

Die Besatzung des MTW die gleich Richtung Bahnhof gefahren sind, schickten ebenfalls ein Trupp mit Handlampen los um den Zug von der anderen Richtung zu untersuchen!

Nachdem man nix gefunden hat, wurde zum Schluss noch das Dach der Lok mit dem Scheinwerfer des HLF ausgeleuchtet aber auch dort keine Spuren!!!

Nachdem kein Personenschaden ausgemacht wurden ist, wartete man noch auf dem Notfallmanager der Bahn AG!

Nach Eintreffen des Bahn-Notfallmanager und in Absprache mit dem Einsatzleiter konnten die Einsatzkräfte nach ca. 2 std. wieder einrücken!

Vor Ort waren die Feuerwehr Linsburg mit 3 Einsatzfahrzeugen, 23 Einsatzkräften und dem privaten PKW des Gemeindebrandmeisters sowie deren Stellvertreter. Ebenso waren der Rettungswagen Nienburg mit dem Notarzteinsatzfahrzeug, mehrere Streifenwagen der Polizei und Bundespolizei und ein Notfallmanager der Deutschen Bahn vor Ort.

 

Bild und Text: Ingo Freitag , Freiwillige Feuerwehr Linsburg


Hier die Bildergalerie dazu:

Bahnunfall_18.02__2
Bahnunfall_18.02__1
15.02.2021 --Technische Hilfe 02/2021
Logo_Einsaetze-1
Einsatzart:
 
Technische Hilfe
 
Kurzbericht:
 
Wasserschaden
 
Einsatzort:
 
Linsburg - Berg
 
Alarmierung:
 
15.02.2021 um 18:42 Uhr
 
Alarmierungsart:

Meldeempfänger
 
Fahrzeuge am Einsatzort:

HLF20
TLF 8/24
 
Alarmierte Einheiten:
 
Feuerwehr Linsburg
 

Einsatzbericht:

Wasserschaden in Wohnung

Die FF Linsburg wurde durch die Leitstelle der Feuerwehr mit dem Einsatzstichwort "Technische Hilfe / Wasserschaden" zu einem Haus in die Straße "Berg"  in Linsburg alarmiert. Nach der Erkundung der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass aufgrund eines Wasserrohrbruchs Wasser durch die Decke in die Wohnung lief. Ein ebenfalls angerufener  Techniker sperrte die Hauptwasserversorgung am Schieber ab.

Weitere Maßnahmen  durch die Feuerwehr waren nicht nötig. Nach einer halben Stunden war der Einsatz Für die FF Linsburg beendet und es ging zurück zum Standort!!

 

  Text: eigener Bericht Feuerwehr Linsburg

01.01.2021 --Technische Hilfe 01/2021
Logo_Einsaetze-1
Einsatzart:
 
Technische Hilfe
 
Kurzbericht:
 
VU (Verkehrsunfall)
 
Einsatzort:
 
Linsburg - Hauptstraße
 
Alarmierung:
 
01.01.2021 um 05:10 Uhr
 
Alarmierungsart:

Meldeempfänger
Sirene
 
Fahrzeuge am Einsatzort:

HLF20
TLF 8/24
MTW
 
Alarmierte Einheiten:
 
Feuerwehr Linsburg
Feuerwehr Husum
Rüstwagen Nienburg
Rettungsdienst
Noteinsatzfahrzeug
Polizei
 

Einsatzbericht:

 

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person                                      

 

Linsburg. Lebensgefährliche Verletzungen zog sich ein Autofahrer am frühen Neujahrsmorgen um circa 05.10 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Linsburger Hauptstraße zu. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei kam das Fahrzeug, von der B6 kommend, in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte dort frontal mit einem Straßenbaum. Die Meldung über das Unfallgeschehen wurde über ein sogenanntes „E-Call-System“ generiert, welches in moderneren Fahrzeugen verbaut ist. Unter der Leitung von Linsburgs stellvertretendem Ortsbrandmeister Sven Plate befreiten die alarmierten Feuerwehren aus Linsburg, Husum und der Rüstwagen der Feuerwehr Nienburg den eingeklemmten Fahrer mit dem hydraulischen Rettungsgerät über die Fahrertür aus dem Unfallfahrzeug. Nach der Rettungsdienstlichen Erstversorgung wurde der Patient mit dem  Rettungswagen ins Nienburger Krankenhaus gefahren. Hinsichtlich der Unfallursache hat die Polizei die Ermittlungen eingeleitet. Insgesamt befanden sich ca. 40 Kräfte der Feuerwehren, der Gemeindebrandmeister und je ein Rettungswagen und Notarzteinsatzfahrzeug sowie die Polizei Nienburg vor Ort.

 

Info E-Call: Automatisches Notrufsystem verschiedener Autohersteller. Es nimmt im Falle eines Unfalles Kontakt mit dem Fahrer auf, speichert und übermittelt zusätzlich Informationen über z.B. den letzten Standort des Fahrzeuges oder der Anzahl der sich im Fahrzeug befindlichen Personen.

 

Bild und Text: J.Eickeler, stellv. Pressesprecher Feuerwehren der SG Steimbke


Hier die Bildergalerie dazu:

2020_01_01_VU_Linsburg__1
2020_01_01_VU_Linsburg__2